Unser

Gottesdienst

Der Gottesdienst an jedem Sonntag ist Zentrum und Mittelpunkt unserer Gemeinde. Wir verstehen den sonntäglichen Gottesdienst zuerst als einen Dienst Gottes am und für den Menschen. Im Gottesdienst spricht Gott sein Evangelium von Jesus Christus in der Predigt und in den Heiligen Sakramenten den Gläubigen zu und stärkt und erhält sie so im rechtfertigenden Glauben. Denn der Glaube kommt und besteht allein durch das Wort und das Handeln Gottes.

Die Anfangszeiten unserer Gottesdienste sind in der Regel 9:30 Uhr oder 11:00 Uhr. Genaue Zeiten zum aktuellen Sonntag finden Sie hier:

Die Frohe Botschaft

Im Zentrum steht das Evangelium – die Frohe Botschaft – vom gekreuzigten und auferstandenen Herrn Jesus Christus, der unter uns gegenwärtig ist.

Heiliges Abendmahl

Jeder zweite Gottesdienst beinhaltet in der Regel die Feier des Heiligen Abendmahls – „Lutherische Messe“ – und den Zuspruch der Absolution in der allgemeinen Beichte.

Liturgie und Gesang

Unsere Gottesdienste werden nach frühchristlicher apostolischer Tradition und lutherischer Liturgie gefeiert. Unser Sing- und Bläserchor und unsere Orgel begleiten den Gottesdienst musikalisch.

Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit.

Jesus Sirach 1, 14 – Monatsspruch für September 2022

Liebe Gemeindeglieder, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Leser!

Angespannte und ungewisse Zeiten brauchen Menschen, die besonnen nachdenken, bedacht reden und klug handeln. Dazu mögen Lebenserfahrung aus durchgestandenen Krisen, die Bereitschaft Fehler wahrzunehmen und aus Fehlentscheidungen zu lernen und der vorausschauende Wille, bequeme Gewohnheiten gegebenfalls zu ändern, wesentliche Voraussetzungen sein. Doch Weisheit im Sinne des biblischen Monatsspruchs bedarf offensichtlich mehr als nur der Lernbereitschaft, der Willenskraft und dem Nachdenken des Menschen. Biblisch liegt der Anfang aller Weisheit in Gott selbst. Diese Weisheit eröffnet sich den Menschen nur in einer Beziehung zu Gott. Diese Beziehung festigt sich darin, auf Gott zu hören, Gott zu fürchten, Gott zu lieben und Gott zu vertrauen. So beschreibt es Dr. Martin Luther in der Erklärung zum 1. Gebot. Damit verbunden ist die Einsicht, dass wir unser Leben nicht selbst beherrschen. Es mag uns verunsichern, dass nicht alles in unserem Leben und in der Welt nach unseren Plänen abläuft. Wir erschrecken über unsere Fehler oder über die Vergeblichkeit mancher Bemühungen. Es kann uns aber auch mit Staunen und Dankbarkeit erfüllen, welche Lebensfreude uns durch Gottes Schöpfung, unsere Mitmenschen und manches Glück, dass uns widerfährt, geschenkt wird. So erleben wir manchmal unerwartete Hilfe oder sehen neue Wege und Chancen, wo vorher alles ausweglos erschien. Diese Erfahrungen erfüllen unsere Beziehung zu Gott mit Ehrfurcht. Gleichzeitig erwächst dabei Vertrauen, dass wir mit Mut, Hoffnung und Gelassenheit neue Herausforderungen oder Probleme angehen.

Ganz in diesem Sinn versteht sich dann auch die Liebe zu Gott, die – aus dem Handeln und Reden Gottes in und durch Jesus Christus – wie ein Samenkorn in uns aufgeht. Gottes Liebe zu uns ist dabei das Entscheidende, denn sie geht unserer Liebe zu ihm immer voraus. Gott hat uns liebevoll und verständnisvoll angenommen und er versorgt uns, trotz unserer Fehler, Schwächen und Grenzen. Gott vergibt uns aus Liebe unsere Schuld und er hält zu uns, auch wenn wir versagen. Wo dies in unseren Herzen ankommt, da fangen auch wir immer wieder an, Gott zu lieben und uns den Nöten und Aufgaben unserer Zeit zu stellen und dabei das Eingreifen Gottes zu erbitten und damit zu rechnen.

Die allerschönste Weisheit besteht wohl darin, Gottes Liebe zu uns in Jesus Christus im Glauben zu fassen und uns von ihm, der uns grenzenlos liebt, umfangen und leiten zu lassen. Gott erfülle uns mit seiner Liebe, dass auch wir in angespannten und unsicheren Zeiten nach der allerschönsten Weisheit handeln und diese fröhlich, liebevoll und weise in die Welt tragen!

 Ihr / Euer Pfr. Tino Bahl

Evangelisch-lutherische

Christus 
Gemeinde
Lage

Flurstraße 17
32791 Lage

Telefon
05232 3514

E-Mail
lage@selk.de